Startseite » Rezepte » Burger, Sandwiches & Wraps » Maishuhn Sandwich mit 1000 Islands Dressing

Maishuhn Sandwich mit 1000 Islands Dressing

von Mario
0 Kommentar(e)

Dieses Rezept war eigentlich gar nicht geplant, aber weil ich bei jedem Bissen gedacht hab „das ist das Sandwich meines Lebens!!“ wäre es doch eine Schande gewesen das für mich zu behalten! Speziell das 1000 Islands Dressing passt unglaublich gut dazu!

Ausgangsmaterial waren ein paar Stücke Maishuhn Supreme von denen jeweils ein kleines Stück Brust und die Flügelkeule übrig geblieben sind. Wer es nicht kennt:  „Suprême“ ist die ausgelöste Henderlbrust mit Flügelknochen – also „das Beste“ vom Huhn und sieht so aus:

Maishuhn Supreme

Falls ihr jetzt überrascht seid: Ja ich kann auch „normal“ kochen, fällt mir zwar manchmal schwer kein offenes Feuer in der Küche zu schüren, aber irgendwie bekomm ich’s dann doch hin was essbares zu produzieren das nicht von der Flamme geküsst wurde.

Jedenfalls sind meine Portionsgrößen manchmal etwas zu großzügig und dann merkt man, dass zwei von diesen Hühnerbrüsten mit Champignon-Risotto, einer Weißweinsauce und Salat doch irgendwie zu viel für eine Person sind 😉

Da ihr bereits so weit gelesen habt, bin ich mir sicher ihr kennt das Problem – was tun mit den Resten? Erste Idee in 99.9% aller Fälle: Sandwiches!

Aber einfach nur ein Sandwich war mir zu langweilig, irgendwie wollte ich es zu etwas Besonderem machen und zumindest mal wieder etwas mehr Aufwand in die Sauce stecken.

Generell will ich hier auf meinem Blog eine etwas größere „Saucen Offensive“ starten. Ich finde es wichtig das man nicht wegen jedem Klecks Mayo, Aioli oder sonstiger Sauce gleich auf irgendwelche mit Zusatzstoffen vollgestopften Fertigprodukte zurückgreifen muss, denn es ist wirklich keine Hexerei und dauert höchsten 5 Minuten. Man kann auch nur gewinnen: man weiß was drin ist und es schmeckt deutlich besser!

Das 1000 Islands Dressing

Das Thousand Islands Dressing gibt es in unzähligen Varianten. Eigentlich ist es eher eine Salat-Sauce aber ich finde sie eignet sich noch besser als Sandwich- oder Burgersauce.

Die Basis ist eine Mayonaise und je nach Variante kommt dann Tomatenmark oder Paprikapulver, manchmal Gurkenrelish weitere Gewürze und Joghurt dazu. Ich hab‘ es kürzlich sogar mit Mascarpone statt Joghurt gemacht – ist genauso lecker, aber falls ihr Kalorien zählt macht das lieber nicht 😉

Thousand Islands Dressing

Zubereitungszeit 5 Min.
Ruhezeit (optional) 30 Min.
Arbeitszeit 5 Min.
Portionen 200 ml
Autor Mario