Startseite » Techniken » Backofen » Jerk Chicken Wings – Fingerfood mit Suchtfaktor

Jerk Chicken Wings – Fingerfood mit Suchtfaktor

von Mario
3 Kommentare

Wenn es eine einzige perfekte Marinade für Geflügel geben würde, dann wäre es wahrscheinlich die Jamaican Jerk. Die für europäische Verhältnisse ungewöhnliche Gewürzmischung harmoniert perfekt mit Hühnchen und macht diese Jamaican Jerk Chicken Wings zu einem geschmacklichen Highlight!

Die perfekte Aromakombination

Piment, Zimt, Zucker… eigentlich denkt man bei diesen Zutaten eher an ein Dessert oder irgendetwas weihnachtliches, aber vertraut mir bitte und legt eure Skepsis beiseite – ihr werdet es lieben! Die dezente Süße durch den Zucker, die Schärfe des Cayenne-Pfeffers und der herrlich duftende Thymian vermischen sich zu einer perfekten Aroma-Kombination. Der Piment verleiht dem Ganzen eine angenehme Tiefe und der Limettensaft sorgt für einen erfrischenden Kick!

Traditionell wird die Jamaican Jerk Marinade mit Scotch Bonnet Chilis, statt Cayenne-Pfeffer zubereitet. Diese Chilis haben ein leicht fruchtiges Aroma und geben der Marinade noch einen zusätzlichen Aroma-Kick, jedoch sind sie auch sehr, sehr scharf und schwierig zu dosieren. Ich verwende in diesem Rezept stattdessen Cayenne-Pfeffer, der bringt eine mildere Schärfe und überdeckt nicht den einzigartigen Geschmack der Marinade.

Das Rezept für die Jerk Chicken Wings