Startseite » Ratgeber » Testberichte » Inkbird Bluetooth Thermometer im Test: IBT-2X, IBT-4XS und IBT6-X

Inkbird Bluetooth Thermometer im Test: IBT-2X, IBT-4XS und IBT6-X

von Mario
4 Kommentare

Wer sein Steak, Huhn, Kotelett oder sonstiges Grillgut auf den Punkt garen und sich nicht auf das als „Schätz-Eisen“ bekannte Deckelthermometer verlassen möchte (und auch nicht sollte 😉 ) der braucht einen ordentlichen Thermometer. In diesem Artikel stelle ich euch drei Bluetooth Thermometer von Inkbird vor: vom Einsteiger- bis zum Profimodell.

Im Test stehen folgende Modelle:

Die getesteten Thermometer funktionieren über Bluetooth und einer kostenlosen App, erfordern daher ein Bluetooth fähiges Smartphone. Getestet wurde mit einem iPhone 7 Plus (iOS Version 11.2.6)

Lt. Hersteller sind die Thermometer kompatibel mit

  • iPhone 4S (oder später)
  • iPad 3 (oder später)
  • iPad mini
  • iPod touch 5 (oder später)
  • iOS 7+
  • allen Android 4.4 Geräten mit Bluetooth 4.0

Bluetooth & Reichweite

Wer Reichweiten über ~ 20 Meter überbrücken muss, oder viele Stahlbetonwände dem sei gleich an dieser Stelle gesagt: Ein Bluetooth Thermometer ist für diese Zwecke nicht geeignet. Die Bluetooth-Reichweiter der Inkbirds ist hier zwar im Vergleich mit anderen Bluetooth-Thermometern überragend, unterm Strich bleibt es aber trotzdem Bluetooth. Auch seriöse Angaben zu Reichweite lassen sich nicht wirklich machen da es hier auch auf das verwendete Smartphone und eventuelle Störquellen (WLAN funkt auf der selben Frequenz wie Bluetooth) ankommt.

Falls ihr besondere Anforderungen an die Reichweite habt oder sehr dicke Stahlbetonwände durchdringen müsst, wäre das Inkbird IRF-2S oder das ganz neue IRF-4S (siehe meinen Testbericht) die bessere Wahl.

 

Koppelung

Vor der Benutzung muss die Smartphone App mit dem Sensor gekoppelt werden. Dazu ladet ihr einfach aus eurem App- bzw. Play-Store die BBQ GO App und folgt der Anleitung. Positiv überrascht hat mich wie schnell das Koppeln funktioniert. Dazu wird nur die App gestartet und auf Aufforderung der Knopf auf dem Thermometer betätigt. Das Koppeln ist in unter 5 Sekunden erledigt. Da habe ich mit diversen Freisprechanlagen & Co wesentlich schlechtere Erfahrungen gemacht.

Egal ob ihr die 2, 4 oder 6-Sensoren Variante des Inkbirds verwendet, die Verbindung mit der App funktioniert funktioniert immer auf die gleiche Art und Weise.

Sensoren und Genauigkeit

Getestet wurde mit dem klassischen Siedpunkt-Test, dabei dient der Siedepunkt des Wassers als Referenztemperatur. Der ist je nach Höhe über dem Meeresspiegel etwas anders, in meinem Fall bei ca. 98.9 °C.

Als zusätzliche Referenz dient mein Maverick ET-733.

IBT-2X 98 °C +/- 1 °C
IBT-4XS 98 °C +/- 1 °C
IBT-6X 99 °C +/- 1 °C
Maverick ET-733 99 °C

Die Abweichung zwischen den einzelnen Fühlern betrug nie mehr als 1 °C.

Technische Daten & Features

Gerät Sensorlänge Max. Anzahl Sensoren Stromversorgung Funk-Technologie
IBT-2X 1,10m 2 2x AAA Bluetooth
IBT-4XS 1,50m 4 Akku Bluetooth
IBT-6X 1,20m 6 2x AAA Bluetooth

 

IBT-2X

Der IBT-2X ist der kleinste der getesteten Geräte. Die Genauigkeit ist für ein Gerät dieser Preisklasse sehr gut. Der 2X ist ein toller Allrounder für den täglichen Einsatz.

+ klein & platzsparend
+ Verstaumöglichkeit für einen Sensor integriert
+ sehr gut lesbares Display
+ Koppelung extrem schnell
+ sehr gute Bluetooth-Reichweite

– Sensorkabel verheddern sich leicht

 

 

IBT-4XS

Ich nehm es gleich vorweg, der IBT-4XS ist mein Favorit. Das Preis-/Leistungsverhältnis ist phänomenal. Es können maximal 4 Sensoren angeschlossen werden, was im Normalfall absolut ausreichend ist.

+ über USB aufladbarer Akku
+ Magnetfuß
+ um 180° rotierbares Display (2 mal auf die Taste tippen)
+ sehr schnelle Temperaturmessung ( < 3 Sekunden)
+ sehr gut lesbares Display
+ Koppelung extrem schnell
+ sehr gute Bluetooth-Reichweite

– Sensorkabel verheddern sich leicht

 

 

IBT-6X

Der IBT-6X ist mit seinen 6 Sensoren für die Multitasker beim Grillen perfekt geeignet.

+ stylishes Design
+ sehr gut lesbares Display
+ Koppelung extrem schnell
+ sehr gute Bluetooth-Reichweite

– Sensorkabel verheddern sich leicht (gerade bei 6 Sensoren ein Problem)
– Die Beschriftung der Sensoren ist nicht mehr lesbar sobald ein Sensor angeschlossen ist

 

Allgemeines

  • Die Sensoren der getesteten Geräte sind untereinander kompatibel

 

Die App

Die App ist viel besser als erwartet und funktioniert bis auf 1-2 Übersetzungsfehler tadellos. Die Temperaturalarme werden zuverlässig ausgelöst (auch wenn die App im Hintergrund läuft).

Wer einen GrillEye hat, dem wird die App sehr bekannt vorkommen, da die BBQ Go App quasi ein (sehr gut gemachter) Klon ist. Kleine Anmerkung am Rande: Die Inkbird Thermometer funktionieren auch mit der GrillEye App 😉