Startseite » Werbung » Flammlachs vom Finnwerk Flammlachsbrett

Flammlachs vom Finnwerk Flammlachsbrett

von Mario
0 Kommentar(e)

Die Zubereitung von Lachs am offenen Feuer hat in Finnland eine lange Tradition. Beim sogenannten Flammlachs („Loimulohi“) wird der Lachs auf einem Holzbrett neben einem Buchenholz-Feuer gegart. Nicht nur der Fisch sondern auch die Art der Zubereitung ist sensationell!

Traditionell wird der Flammlachs auf ein Birkenholzbrett genagelt und senkrecht neben einem Lagerfeuer aufgestellt. Weil das viel Arbeit ist und ich mich lieber mit Grillen als mit Basteln beschäftige, greife ich dann doch lieber auf ein fertiges Flammlachsbrett wie das von FINNWERK zurück.

Finnwerk Flammlachsbrett

In der Geschenkbox kommt es mit 2 Flammlachsbrettern, einer Fischgräte zur Befestigung, einer massiven (!) Halterung aus Edelstahl und Jutebeuteln zur Aufbewahrung der Bretter und der Halterung. Die Halterung steckt man einfach an den Rand der Feuerschale und schon ist alles einsatzbereit. Bestellen könnt ihr die Flammlachsbretter  hier.

 

Der klassische finnische Flammlachs

Flammlachs ist ein sehr puristisches Gericht, das mit sehr wenigen Zutaten auskommt. Salz, Pfeffer, Rauch mehr braucht es nicht. Dementsprechend wichtig ist es aber auch einen sehr hochwertigen und möglichst frischen Fisch zu verwenden. Traditionel isst man den Flammlachs im Brötchen, er macht sich allerdings auch sehr gut mit Folienkartoffeln aus der Glut.

Zutaten

Für 5 Personen benötigt ihr folgende Zutaten:

Für den Fisch

  • 1 kg Lachsfilet mit Haut
  • 1 EL grobes Meersalz
  • 1 EL Pfefferkörner
  • 1 Zitrone

Für die Sauce

  • 250 ml Joghurt
  • 250 ml Sauerrahm (Saure Sahne)
  • 150 g Crème fraîche
  • Saft von 1/2 Zitrone
  • 4 EL 8-Kräuter-Mischung
  • 1 TL Senf
  • Salz
  • Pfeffer

Die Zubereitung

Beginnt 1 – 1,5 Stunden vor dem Grillen mit dem Würzen des Fisches. Dazu zerstoßt ihr das Salz und den Pfeffer grob in einem Mörser und verteilt alles auf dem Fisch. Ölt das Flammlachsbrett mit einem neutralen Speiseöl leicht ein, befestigt den Lachs mit Hilfe der Edelstahlgräte am Brett und stellt ihn kühl.

Lachs am Flammlachsbrett

Während die Gewürze in den Fisch einziehen bereitet ihr die Sauce zu: Dazu werden einfach alle Zutaten gut vermischt und mit Salz & Pfeffer abgeschmeckt. Statt der 8-Kräuter-Mischung könnt ihr alternativ auch Thymian oder Dill verwenden. Stellt die Sauce ebenfalls kühl.

Zum Grillen eignet sich ein Buchenholz-Feuer am besten. Die Hitze ist genau richtig wenn ihr eure Hand zwischen dem Fisch und den Flammen für etwa 10 Sekunden halten könnt.

Flammlachs vom Finnwerk Flammlachsbrett

Je nach Dicke, grillt ihr den Fisch etwa 60 – 70 Minuten. Wenn ihr nicht das Glück habt ein so gleichmäßig dickes Filet bekommen zu haben könnt ihr mit Alufolie arbeiten, die untere Hälfte des Filets abdecken und das Flammlachsbrett weiter zum Feuer neigen damit die dünnere Oberseite auch entsprechend gegart wird.

Der Flammlachs ist fertig wenn das Eiweiß an der Oberfläche austritt bzw. eine Kerntemperatur von 57 °C – 60 °C erreicht ist. Serviert ihn zusammen mit der Sauce und einer Zitronenscheibe. Dazu passen hervorragend Kartoffeln und Salat.

 

Dieser Beitrag ist mit freundlicher Unterstützung der Finnwerk GmbH entstanden.

 

Das Rezept zum Ausdrucken

Flammlachs vom Finnwerk Flammlachsbrett

Vorbereitungszeit 2 Stdn.