Startseite » Rezepte » Dessert » Kürbis-Lebkuchen-Spekulatius Eis – Herbstdessert ohne Eismaschine

Kürbis-Lebkuchen-Spekulatius Eis – Herbstdessert ohne Eismaschine

von Mario
0 Kommentar(e)

Eiscreme kann man nur im Sommer essen? Probiert dieses unglaublich leckere Kürbis-Lebkuchen-Spekulatius Eis und ihr werdet vom Gegenteil überzeugt sein.

Denkt man an die letzten Monate zurück, fallen einem all die heißen Sommertage ein, die man am Pool oder Badesee verbracht hat. Oder ihr denkt an euren Sommerurlaub in dem ihr durch kleine Gassen gebummelt seid oder im Meer geplantscht habt. Egal was ihr gemacht habt, eine Sache gehört zum Sommer immer dazu: Eiscreme in den verschiedensten Variationen.

Leider ist die Eis Saison jetzt vorbei…

Natürlich nicht 🙂 Eiscreme ist – zumindest für mich – das ganze Jahr eine Selbstverständlichkeit. Aber nach so einem Sommer hat man sich dann oft an den meisten Sorten satt gegessen und etwas Neues muss her. Am Besten etwas, das zur Jahreszeit passt, quasi der konzentrierte Herbst-Geschmack.

Und so bin ich auf dieses Rezept gekommen. In einem wunderbar cremigen Eis, vereint es alles was man mit Herbst und der Vorweihnachtszeit verbindet: vom frischen Kürbis über den weihnachtlichen Lebkuchen und die nussigen Spekulatius. Das Beste an diesem Rezept ist: ihr braucht keine Eismaschine und ihr müsst auch nicht regelmäßig umrühren.

Zutaten

Für 4 Portionen (oder 2 Große) benötigt ihr:

Zubereitung

Ich habe in diesem Rezept ursprünglich 150g selbstgemachtes Kürbispüree verwendet. Das war recht wässrig und musste daher eingekocht werden, das waren am Ende 65 g. Wollt ihr, dass der Kürbis etwas mehr raus kommt könnt ihr mehr Püree verwenden, ihr müsst aber darauf achten, dass die Masse nicht zu feucht wird, sonst wird das Eis später steinhart.

Im ersten Schritt müsst ihr den Schlagobers schlagen. Der sollte noch eine etwas cremigere Konsistenz haben, nicht mehr so das er verläuft, aber auch nicht zu fest. Fügt das Lebkuchengewürz, das Kürbispüree, Ahorn-Sirup und die Kondensmilch hinzu und hebt das Ganze vorsichtig unter.

Danach zerkleinert ihr die Spekulatius und hebt sie ebenfalls unter.

Wenn ihr alles gut vermengt habt, füllt ihr die Masse in eine Form – am besten eine die ihr Abdecken könnt, denn sonst bilden sich Eiskristalle. Ich verwende eine gläserne Ofenform mit Deckel.

Nach einer Nacht im Gefrierschrank könnt ihr euch über euer selbst gemachtes herbstliches Eis freuen.

 

Das Rezept zum Ausdrucken

Kürbis-Lebkuchen-Spekulatius Eis - Herbstdessert ohne Eismaschine

Gericht Dessert
Vorbereitungszeit 20 Min.