Startseite » Rezepte » Geflügel » Pulled Chicken – das ultimative BBQ Hühnchen

Pulled Chicken – das ultimative BBQ Hühnchen

von Mario
0 Kommentar(e)

Dieses super saftige Pulled Chicken ist ein richtig genialer Allrounder: ihr könnt es in Sandwiches, Burgern, Reisgerichten oder einfach nur so verwenden.

Man könnte Pulled Chicken als schnelle Alternative zu Pulled Pork bezeichnen, aber es wäre viel zu schade es einfach nur zu einer Alternative „herabzustufen„. Geschmacklich steht es der Schweinefleisch-Variante jedenfalls um nichts nach und es ist einem Bruchteil der Zeit fertig 😉

Die Zutaten & Utensilien auf einem Blick

6 Hühnerkeulen (ca. 1,5 kg)2 l WasserPflanzenöl
1 große rote Zwiebel180 g SalzWood Chunks* (z.B. Birne)
Red Hot Rooster Rub
oder ein Rub eurer Wahl
180 g ZuckerBBQ Sauce (optional)

Zubereitung

Hühnerkeulen haben das saftigste Fleisch und eignen sich daher hervorragend für Pulled Chicken! Um das Maximum an Geschmack und Saftigkeit herauszuholen, stellen wir zusätzlich eine Brine her.

Brine? Was ist das?

Eine Brine ist im Prinzip eine Sur- oder Pökellake, also eine Lösung von Salz in Wasser und die Allzweckwaffe gegen ausgetrocknetes Hühnerfleisch! Durch einen chemischen Prozess wird die Flüssigkeit und das Salz vom Fleisch aufgenommen.

Durch das Salz und den Zucker verändern sich die Proteine im Fleisch wodurch das Austreten der Flüssigkeit beim Grillen vermindert wird. Das Fleisch bleibt somit wesentlich saftiger als ohne Brine.

Brinen der Keulen ?

Für die Brine legt ihr eure Hühnerkeulen in einen möglichst großen Topf oder GN Behälter*.

Verrührt 1 l kaltes Wasser, 90 g Zucker und 90 g Salz bis sich alles aufgelöst hat und gebt es zu den Hühnerkeulen in den Topf. Wiederholt den Schritt so lange bis das Fleisch vollständig von der Lake bedeckt ist. Bei der obigen Menge haben mir 2 Liter gereicht. Stellt die Flüssigkeit mit den Hühnerkeulen kalt.

Passt euer Behälter nicht in den Kühlschrank, solltet ihr Eis hinzufügen!

Nach ca. 2 Stunden gießt ihr die Lake ab, wascht die Keulen nochmal gründlich und trocknet sie ab. Bestreicht sie anschließend mit etwas Pflanzenöl und würzt sie mit dem Rub von allen seiten.

Ab in den Smoker

Während ihr die Gewürze noch etwas einziehen lasst, heizt euren Smoker oder Grill auf 110-120 °C vor

Hühnerkeulen mit Rub

Legt die Keulen mit der Haut nach oben in euren Smoker und räuchert sie für ca. 2,5 bis 3 Stunden bzw. bis sie eine Kerntemperatur von ca. 80 °C erreicht haben.

Geräucherte Hühnerkeulen

Wen