Startseite » Rezepte » Fleisch » Tacos al Pastor – fruchtig pikantes Fingerfood vom Drehspieß

Tacos al Pastor – fruchtig pikantes Fingerfood vom Drehspieß

von Mario
0 Kommentar(e)

Al Pastor ist eine der beliebtesten Taco Varianten in Zentral-Mexico – wer das einmal probiert hat wird auch die große Suchtgefahr von Tacos Al Pastor nachvollziehen können 🙂

Fruchtig & pikant mariniertes Schweinefleisch mit einem Schuss Limette. Mehr muss ich eigentlich nicht schreiben, denn diese geniale Kombination spricht für sich!

Tacos Al Pastor bzw. die Al Pastor Marinade wird in Mexico fast immer mit einer speziellen Paste aus Annatto-Samen – der Achiote Paste – zubereitet. Da diese Paste meist niemand zu Hause hat bzw. sie schwer zu besorgen ist, habe ich dieses Rezept ohne Achoite entwickelt. Habt ihr die Paste zur Verfügung fügt einfach 3 EL zur Marinade hinzu: sie gibt ihr eine etwas erdige und säuerliche Note und zusätzlich die typische intensive rote Farbe.

Die Einkaufsliste für Tacos Al Pastor

  • Schweine-Schopf (Schweinenacken), ausgelöst, ohne Schwarte (pro Person etwa 350 g)
  • Orangensaft
  • 1 Dose Ananasringe
  • 1 Bund Petersilie
  • Knoblauch
  • Apfelessig
  • Chipotle Chilipulver (oder ein anderes mildes Chilipulver)
  • Kreuzkümmel
  • Oregano
  • Zimt
  • Piment
  • Salz
  • 4 Stück getrocknete Chilis (mittelscharf)
  • 2 Zwiebeln
  • Limetten
  • optional: Achiote Paste
  • Für die Füllung (optional und nach Geschmack): Jalapenos, Zwiebel, Koriander, Guacamole, ..

Das Fleisch marinieren

Für die Marinade bereiten wir zuerst die getrockneten Chilis vor: traditionell werden Guajillo– und Ancho-Chilis gemischt, wenn ihr die nicht zur Hand habt tut es jede andere mittelscharfe Chili auch. Ich verwende hier bewusst getrocknete Chilis, da deren Aroma etwas milder ist und durch das Trocknen der fruchtige Geschmack in den Vordergrund rückt.

Getrocknete Chilis reaktivieren

Verwendet man getrocknete Chilis, kann man noch mehr Geschmack herausholen indem man sie reaktiviert. Dazu erhitzt man sie in einer Pfanne, gießt ein paar Schluck Wasser dazu und lässt es verdampfen. Diesen Vorgang wiederholt man bis die Chilis weich geworde